Ich erlebe meine Teile immer

mehr in einem Miteinander.

Die Teile kann man als die Mitglieder eines Orchesters sehen.
Jeder hat sein eigenes Instrument (Fähigkeit) die erst durch den Dirigenten (=Selbst) zu einer erfolgreichen Aufführung beitragen können.
Je nach Passage des Musikstücks (=Lebenssituation) werden die Teile ihren Beitrag zu einer gelingenden Aufführung beitragen.
Um ein harmonisches Ganzes zu werden braucht es die Führung des Dirigenten (Selbst), dem sich das Orchester (die Teile) unterordnet.
Bei der Aufführung gelingt das Miteinander dann fast wie von selbst.

Selbst-in-Führung!

Das Selbst

„Das Selbst ist die Mitte des Seins,

das vom Ego umkreist wird.“

C.G. Jung

ist in unserer Mitte, und der Ort von dem aus wir mit unseren Teilen in Kontakt treten.


Wenn wir zentriert d.h. im Selbst sind spüren wir

  • dass wir voller Selbstvertrauen in uns selbst sicher ruhen,

  • achtsames Gewahrsein "welche Teile sich in uns zeigen",

  • Neugier und Offenheit gegenüber den Teilen,

  • mitfühlende Verbundenheit mit den Teilen u.

  • ruhige zuversichtliche Klarheit.            

„Wenn wir verstehen, sind wir in der Mitte des Kreises, und dort sitzen wir, während Ja und Nein

sich gegenseitig im Kreis herumjagen.“
Zhuangzu chin. Philosoph vor 2000 Jahren

Das Miteinander vom Selbst u. den Teilen.

Für den Inhalt verantwortlich:

Johannes Linseder

Katharinenweg 1

8700 Leoben

Tel.: +43 650 301 100 8

www.selbstcoaching-graz.at