• eine lähmende Angst in Leistungssituationen,

  • den Drang zu viel zu essen oder zu trinken,

  • Eifersucht und Besitzansprüche in Beziehungen,

  • Gefühle von Wertlosigkeit,

  • Gefühl alles unter Kontrolle haben zu müssen,

  • Perfektionist, der keine Fehler zulässt,

  • der Glaube im Leben immer Opfer zu sein,

  • der Drang sich um andere kümmern zu müssen,

  • eine innere Stimme, die ihr Aussehen oder ihre Leistung kritisiert.

Wir haben es uns meist angewöhnt, gegen die von uns als negativ bewerteten Gefühle (Teile) anzukämpfen.

Wir können sie aber nicht besiegen. Sie werden dann nur noch stärker. Oft resignieren wir auch und lassen sie einfach das tun, was sie tun, um uns nachher schlecht oder unfähig zu fühlen.

Ich lerne meine "Problem"-Teile

und ihre Geschichte kennen.

Wachstum beginnt.

Teile können sich zeigen als,

Bisheriger Umgang mit unseren Teilen

Man kann mit jedem Teil in sich, reden wie mit einer Person. 
Wenn es gelingt dem Teil mit Neugier und Wertschätzung zu begegnen, können wir viel erfahren über seine Ansichten, seine Geschichte und seine Beweggründe.

Neuer Umgang mit unseren Teilen.

Für den Inhalt verantwortlich:

Johannes Linseder

Katharinenweg 1

8700 Leoben

Tel.: +43 650 301 100 8

www.selbstcoaching-graz.at